Stadtwerke Memmingen > Produkte > Neue Energien

Neue Energien

Die effiziente Erzeugung von Strom und Wärme auf Basis erneuerbarer Energien ist neben der Reduzierung des eigentlichen Energiebedarfs wichtigste Säule der Energiewende. Stadtwerken wird hier eine wesentliche Rolle zugeschrieben, denn Energieversorgung ist ihr Kerngeschäft.

Auch die Stadtwerke Memmingen nehmen ihre Verantwortung ernst. Als kommunaler Eigenbetrieb der Stadt Memmingen konzentriert sich unser Engagement auf die Region und unser Versorgungs-gebiet. Selbstverständlich muss jedes Projekt auch den Kriterien der Wirtschaftlichkeit genügen. 

1. Blockheizkraftwerke / Wärmecontracting

Unter „Strom- und Wärmecontracting“ versteht man die Lieferung von Strom und Wärme an einen Contractingpartner durch die Stadtwerke Memmingen. Die Lieferung erfolgt durch ein Blockheizkraftwerk (BHKW), dessen Investitions-, Betriebs- und Wartungskosten von den Stadtwerken voll übernommen werden. Der Kunde stellt lediglich den Heizungsraum zur Verfügung. Auch um etwaige Anlagenstörungen kümmern sich die Stadtwerke. Der produzierte Strom kann entweder vom Kunden selbst übernommen werden oder er wird in das Netz des Stromversorgers eingespeist. Letztlich profitieren alle: der Kunde, der günstige Energie ohne Investitions- und Unterhaltsaufwand beziehen kann, die Stadtwerke, die die Gasabgabe steigern können. Und die Umwelt, da Strom dezentral ohne Transportverluste erzeugt und vor Ort verbraucht wird.

Sprechen Sie uns an. Gerne prüfen wir gemeinsam mit Ihnen, ob sich Ihr Gebäude für den Einsatz eines BHKWs eignet. Herr Geske ist unter 08331 / 8556-115 erreichbar.

Auch die Stadtwerke Memmingen erzeugen einen Großteil der im Verwaltungs-gebäude und im Gaswerk benötigten Wärme und des benötigten Stroms über ein BHKW. Dieses liefert die Grundlast, ein modernes Brennwertgerät erzeugt die Spitzen. Der Strom wird dabei zu 100% im Werk selbst verbraucht. Gleichzeitig wurde nach einer Analyse der Verbraucher und nach Veränderung einiger technischer Einrichtungen der eigentliche Wärmebedarf deutlich reduziert. Die installierte Leistung beträgt heute nur noch 250 kW, zuvor waren es 550 kW. Am Ende profitiert so nicht nur die Umwelt, sondern auch der eigene Geldbeutel.

2. Sonnenstrom / Photovoltaik-Anlagen

Auch bei der Erzeugung von Sonnenstrom sind die Stadtwerke Memmingen aktiv. Trotz veränderter gesetzlicher Rahmenbedingungen und reduzierter Einspeisevergütungen sind PV-Anlagen oft auch heute noch wirtschaftlich. Wichtig ist, dass ein Großteil des Stroms selbst verbraucht werden kann. Beispiele:

Beispiel 1 „Wohngebäude“:

Auf dem Flachdach eines Wohnblocks in der Buxheimer Str. wurde eine PV-Anlage mit einer Leistung von 28,5 kWp errichtet und liefert etwas 40% des im Gebäude benötigten Allgemeinstroms.  Die Anlage wurde 2012 in Betrieb genommen.

Beispiel 2 „Brunnenstrom“:

Größter Stromverbraucher der Stadtwerke Memmingen ist die Brunnenanlage mit den dort installierten Pumpen. Die benötigen rund um die Uhr Strom, damit das Wasser den Memminger Bürgern in ausreichender Menge und Druck zu Verfügung steht.  Der tagsüber benötigte Strom wird inzwischen zu einem großen Teil direkt vor Ort über eine PV-Freiflächenanlage erzeugt. Die Leistung der Anlage ist mit 126,5 kWp so dimensioniert, dass nahezu 100% des Sonnenstroms direkt den Pumpen zufließt.

Beispiel 3 „Parkhaus ZOB“:

Im Mai 2016 wurde am Memminger Bahnhof ein neues Parkhaus in Betrieb genommen. Auf dem Dach des Gebäudes wurde eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 47 kWp installiert. Der Strom wird für den Betrieb des Parkhauses, insbesondere Beleuchtung, Aufzug, Schranke, Kassensystem u.a. benötigt. Bilanziell fließt der Strom außerdem  in die 4 Ladesäulen für Elektrofahrzeuge, die vor dem Parkhaus in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Stromversorger errichtet wurden.